Gemütliche Winterwanderung von der Riederalp zur Moosfluh

  • Start und Ende: Riederalp. Sehr gut erreichbar mit den ÖV via Mörel und Gondelbahn (gratis mit dem GA)
  • Via: Ab der Riederalp ist der Winterwanderweg erstmals schlecht auffindbar. Jedoch sieht man von Weitem das Berghotel bei der Riederfurka, welches einem den groben Weg weist. Anschliessend ist der Weg super markiert und man wandert auf dem breiten Winterwanderweg dem Grat entlang zur Moosfluh. Dort könnte man gemütlich mit der Moosfluh-Bahn die Höhenmeter hinunter gondeln . Unsere Variante führte uns allerdings zurück via Winterwanderweg zur Bettmeralp und anschliessend noch zur Riederalp (dies wegen den besseren ÖV-Verbindungen)
  • Wanderzeit: ca. 2h (ein Weg)
  • Distanz: Ca. 5km
  • Höhendifferenz: von der Riederalp 1905 M.ü.M hoch zur Moosfluh 2333 M.ü.M = 428 Meter. Die Wanderung kann natürlich auch in die andere Richtung gemacht werden, allerdings war mir bei dem eisig-rutschigen Belag lieber, hoch anstatt hinunter zu marschieren.
  • Schweisstropfen:  tropfen Arniseetropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    Am Anfang geht es relativ steil empor, was beim eisigen Terrain nicht ganz ohne ist. Sobald man diesen Anstieg geschafft hat, geht es recht gemütlich weiter dem Grat entlang.
  • Angsttropfen: tropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    Nichts zu befürchten!
  • Empfehlungen: Picknick mitnehmen und auf den zahlreichen Bänklis dieses einnehmen. Entweder mit Blick auf den wunderbaren Aletschgletscher oder das Alpenpanorama inkl. Matterhorn. Und unbedingt die Sonnenbrille und die Sonnencrème mitnehmen!
  • Ausrüstung: Mit Wanderstöcken und normalen Wanderschuhen gut machbar
  • Flora: nicht viel zu sehen von der Flora
  • Highlights: wie immer der Aletschgletscher und die Aussicht
  • Einkehren: oben auf der Moosfluh hat es eine Ski Bar, wo man sich sehr gut eine warme Schoggi gönnen kann. Allerdings wird man mit lauter Musik berieselt, weshalb das nicht jedermanns Sache ist.
  • Weitere Infos: Aletscharena

Impressionen

Kommentar verfassen

facebook like