Auf 4 Rädern

Mit unserem selbst-umgebauten Opel Movano, liebevoll genannt Mammiut – ausgerüstet mit Heckküche, Solaranlage auf dem Dach, Standheizung, Laminat, Alarmanlage, ausklappbarem Sofa und viel mehr Spannendem – ging es im Sommer 2014 erstmals in die weite schöne Welt hinaus. Der Anfang hat der Doubs – (wunderschöner Camping Tariche) und der Französische Jura (in der Nähe von Doucier) gemacht und unser Camper hatte den Test erfolgreich bestanden. So erfolgreich, dass schon bald viele weitere kleinere und grössere Ausfahrten unternommen wurden.

am Kochen
Doubs
Abendessen

Unsere erste grössere Reise führte uns im Sommer 2014 via Autobahn in Deutschland und anschliessender Fähre von Hirtshals in Dänemark nach Stavanger in mein geliebtes Norwegen. Infos zur Reise und ein paar Bilder dazu findet man hier.

Abendessen Hardangervidda

Mittlerweilen verwechselt man unser Camper nicht mehr unbedingt mit einem langweiligen Lieferwagen, sondern er wurde wie folgt mit Folien bedruckt (in stolzer Eigenproduktion):

Weitere kleinere Ausfahrten führten uns beispielsweise ins wunderschöne Binntal, Lötschental oder La Gruyères.

Im Sommer 2015 stand wieder – man staune – Süd- und Mittelnorwegen auf dem Programm. Eine Zusammenstellung der Reise ist unter Zahlen und Fakten einer dreiwöchigen Norwegen-Reise aufrufbar.

Bei Fragen zu unserem Mammiut oder zu unserer Norwegen-Reise verweise ich gerne auf meine Kontaktseite.

am Wandern

auf Reisen

am Tauchen