• Kulturelle Highlights: Geschichte von Tallinn; Ratshaus; Kiek in de Kök (inkl. sehr interessanter Führung); graue Russische Beton-Architektur aus den 80ern: Konzerthalle in der Nähe des Fährhafens
  • Kulinarische Highlights: Honigbier; Gebrannte Mandeln; hervorragendes Endless Menü im Restaurant Neh;
  • Lowlights: unzählige Finnen, welche sich im günstigen Tallinn betrinken
  • Preis pro 0.5 dl Wasser im Restaurant: 3.-
  • Einheimische: da man eher auf Finnen trifft, schwer zu beurteilen; man fühlt sich wieder ein wenig zurückversetzt ins Mittelalter (im positiven Sinne)
  • Empfehlung: kulturell und kulinarisch sehr empfehlenswert (auch für sonstige Städte-Banausen wie mir); Anfang Mai ist jedoch noch ein wenig früh im Jahr, da noch alles braun ist vom harten Winter.
Norwegen
Nächster Artikel

Kommentar verfassen

facebook like