Mit Schneeschuhen an den Füssen  und Gämsen als Begleiter das Niederhon bezwingen.

  • Start: Beatenberg Bergstation 1139 m ü. M.
  • Ende: Niederhorn 1937 m ü. M. (Rückweg mit der Gondel zurück nach Beatenberg)
  • Via: siehe Karte unten. Der Weg (eigentlich der Sommerwandweg) ist jedoch kein offizieller Schneeschuhtrail oder Winterwanderweg. Dementsprechend ist man auch eher einsam unterwegs.
  • Länge: ca. 4 km
  • Wanderzeit: ca. 2.5 bis 3 h
  • Höhendifferenz: ca. 800 m
  • Schweisstropfen:  tropfen Arniseetropfen Arniseetropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    Anstrengender Aufstieg. Je nach Schneeverhältnissen wahrscheinlich unterschiedlich, wir hatten extrem schweren Schnee, weshalb ich ziemlich verschwitzt oben auf dem Berg angekommen bin.
  • Angsttropfen: tropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    Im Wald kann es je nach Schneebedingung sehr eisig sein.
  • Empfehlungen:
    Schneeschuhe zu Beginn am Rucksack anschnallen, erst ab der Hälfte machen die Schneeschuhe an den Füssen auch wirklich Sinn.
  • Ausrüstung: Schneeschuhe, Gamaschen und Sonnenbrille
  • Wandervolk: niemand entdeckt bis zum Gipfel, dort herrscht aber reges Treiben
  • Fauna: Gämse
  • Flora: meist unter der Schneedecke
  • Highlights: die seltenen Blicke durch den Wald auf den blauschimmernden Thunersee; die Gämse als Begleiter und das immer wieder zum Staunen bringende Panorama auf die Alpen, sobald man aus dem Wald herauskommt.
  • Einkehren: Berghaus Niederhorn
  • Weitere Infos: niederhorn.ch

Details

volle Distanz: 3.94 km
Maximale Höhe: 1936 m
Minimale Höhe: 1128 m
Gesamtanstieg: 844 m
Gesamtabstieg: -36 m
Download

Kommentar verfassen

facebook like