Lötschental: Von der wunderschönen Fafleralp zum einsamen Gletschersee Blauseeli.

Der Geheimtipp im Lötschental.

  • Start/Ende: Parkplatz Faflerelp
  • Via: Richtung Lauchernalp vorbei am kleinen Faflerseeli bis zur Abzweigung rechts hoch zum Blauseeli. Anschliessend das Uister Tal hinaufwandern.
  • Wanderzeit: ab der Abzweigung steht 2.5h bis zum Blauseeli. Dies ist eher grosszügig berechnet, denke 2h sollten genügend reichen für einen Weg. Bis zur Abzweigung ca. 15min je ein Weg. Sprich eine super Halbtages-Wanderung
  • Distanz: 7.4 km total
  • Höhendifferenz: 818 m hoch und runter
  • Schweisstropfen:  tropfen Arniseetropfen Arniseetropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    das letzte Drittel des Aufstieges ist doch eher steil.
  • Angsttropfen: tropfen Arniseetropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    Gegen Schluss wird es recht rutschig auf dem losen Gestein und Schotter, von dem her sollte man da sich noch ein wenig konzentrieren. Auch kleine Schneefelder sind zu überqueren.
  • Empfehlungen: beim Seeli angekommen würde ich noch ein wenig nach oben steigen, das Flüsschen überqueren und von da aus den wunderschönen Ausblick über den See und die Berge geniessen – und Picknicken.
  • Ausrüstung: Wanderschuhe und warme Ersatzwäsche
  • Wandervolk: ganz alleine
  • Fauna: 3 fette Murmeltiere, unzählige schwarz-weiss Geissen und ca. 20 Gämse
  • Flora: sehr viele Heidelbeersträuche mit noch sehr vielen reifen Heidelbeeren zum Pflücken.
  • Highlights: die Einsamkeit
  • Einkehren: unterwegs nichts, deshalb entweder vorher oder nachher beim Parkplatz Fafleralp einen sauren Most sich leisten.
  • Weiteres: Unbedingt auch die Wanderung zur Anenhütte machen und auf dem Camping Fafleralp übernachten!

Tourendetails

volle Distanz: 8.3 km
Maximale Höhe: 2557 m
Minimale Höhe: 1766 m
Gesamtanstieg: 818 m
Gesamtabstieg: -818 m
Download

Impressionen

Kommentar verfassen

facebook like