Als ehemalige Luzerner Studentin ist die Rigi ein klein wenig wie ein Zuhause. Im Frühling dem Spriessen der Alpenblümchen zugeschaut, im Sommer der Hitze im Unterland entkommen, im Herbst dem Nebel entflohen und im Winter abenteuerlich den Berg hinuntergeschlittelt. Doch was ich schon lange einmal machen wollte: die „Königin der Berge“ mit erwandern!

den Bericht dazu im SBB Blog lesen

Details zur Wanderung auf die Rigi ab Vitznau.

  • Start: Vitznau Schiffstation
  • Ende: Rigi Kulm (1797 m) und mit der Zahnradbahn zurück nach Vitznau
  • Anfahrtstipp: via Schiff von Luzern aus. Mit der Tageskarte Plus oder dem vergünstigten RailAway Angebot
  • Via: Gruebisbalm (904 m) – Romiti (1195 m) – Rigi Kaltbad (1436 m) – Rigi First (1480 m)
  • Zeit: ca. 4.5 h
  • Höhendifferenz: 1414 m Aufstieg und nur 57 m Abstieg
  • Kilometer: 10 km
  • Belag: 10% Asphalt, sonst meist Kies
  • Schweisstropfen:  tropfen Arniseetropfen Arniseetropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    einerseits zuzuschreiben dem herrlich warmen Septemberwetter, andererseits generiert der Aufstieg mit den 1365 Höhenmeter auch so den einen oder anderen Schweisstropfen
  • Angsttropfen: tropfen Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arniseetropfen grau Arnisee
    bis zu Rigi Kaltbad wandert man auf einsamen Pfaden, ab Kaltbad muss man aufpassen, nicht von Selfie-Sticks erschlagen zu werden
  • Tiervolk: Esel, Ziegen, Schafe, Kühe, Schmetterlinge
  • Pflanzenvolk: viele Herbstzeitlose, vereinzelte Enziane und zahlreiche mir unbekannte, aber nichtsdestotrotz schöne Blumen
  • Highlight: ganz klar die Aussicht auf die prächtige Bergwelt – die Schweiz ist halt schon schön!
  • Einkehren: auf dem Weg nach oben säumen zahlreiche einladende Alpbeizlis den Weg, deshalb müsste man kaum an Hunger oder Durst leiden

Details

volle Distanz: 10.11 km
Maximale Höhe: 1796 m
Minimale Höhe: 434 m
Gesamtanstieg: 1414 m
Gesamtabstieg: -57 m
Download

Kommentar verfassen

facebook like