Welch wunderschöne Wanderzeit der Frühling doch ist:

Der Winter ist endlich vorbei, aber der Schnee liegt immer noch bis in tiefe Ebenen. Dies ist immer eine schwierige Zeit für Wanderer. Könnte man meinen. Doch auch – oder eben gerade – im Frühling bieten sich extrem schöne Wanderungen an. Wenn die Obstbäume blühen, die Wälder ihr sattes Grün zurückbekommen, die Kühe wieder zufrieden auf der Weide stehen, der Bärlauch duftet, die Blümchen aus der Erde schlüpfen, dann macht Wandern eben umso mehr Spass. Vielleicht noch nicht ganz die harten Wanderungen, aber nach dem Winter soll man es sowieso langsam angehen.

Im Internet suche ich jeweils jedes Jahr wieder aufs Neue spezifische Wanderungen im Frühling, werde jedoch selten so richtig fündig. Deshalb hier ein erster Anfang, spezielle Frühlingswanderungen zu beschreiben. Da dies das erste Jahr ist, fängt die Auswahl noch gering aus. Und so freue ich mich auch auf diverse Tipps, wie und wo ich diese Liste baldmöglichst ergänzen kann!

Ein paar Tipps für Frühlingswanderungen in der Gegend um Bern habe ich zudem im Blog von Sharoo geben dürfen – ein Besuch lohnt sich bestimmt.

Kommentar verfassen

facebook like